Dieken GmbH

Firmenphilosophie

Unsere Firmenphilosophie basiert auf einen Ausspruch von John Ruskin. Unsere Software ist zwar günstiger als manche Software großer Systemhäuser, aber im Preis können wir nur deshalb günstiger sein, weil wir keine teure Adminstration dahinterstehen haben. Unsere Software soll höchsten Ansprüchen gerecht werden und unsere Kunden fordern ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Präzision.

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.

John Ruskin (1819-1900)  (engl. Sozialkritiker)

siehe auch http://www.iposs.de/1/gesetz-der-witschaft/ oder auch http://de.wikipedia.org/wiki/John_Ruskin 

 

Unternehmensprofil

Die DIEKEN GmbH mit ihrem Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Walter Dieken wurde am 15.05.1998 gegründet. Sie ist ein Nachfolgeunternehmen der DIEKEN EDV-BERATUNG, die 1991 als Einzelfirma an unserem früheren Sitz in VS-Schwenningen (Baden-Württemberg) ins Leben gerufen wurde. Im Jahr 1995 sind wir nach Norddeutschland, genauer gesagt, in unsere Heimatstadt Aurich (40.000 Einwohner) zurückgegangen. Seit Firmengründung haben wir uns insbesondere mit dem Vertrieb unserer selbstentwickelten Software beschäftigt. Mit 18 verkauften Einheiten ist diese Software das erfolgreichste PPS-System der Leiterplattenbranche der letzten 10 Jahre. Inzwischen hat die DIEKEN GmbH 5 Mitarbeiter für die unterschiedlichen Aufgaben Software, Internet und Verwaltung.

Neben dem eigenen Software-Produkt haben wir betriebswirtschaftliche Software wie Finanz- und Lohnbuchhaltungsprogramme, Warenwirtschaftssysteme und Software für die Auftragsabwicklung vertrieben. Hierbei handelte es sich um Standard- Software, für die wir als autorisierter Händler Beratung und Service boten. Inzwischen konzentrieren wir uns ausschließlich auf unser Kerngeschäft Inernetdienstleistungen und unserem ERP-System. In diesem Zusammenhang, wie auch beim Verkauf von kompletten Systemen für unsere PPS-Software, kooperieren wir mit einem ortsansässigen Hardware-Händlern und auch mit Hardware-Händlern im gesamten Bundesgebiet.

Seit 1998 haben wir auch einen Internet-Service eingerichtet, der in den ersten Monaten sehr erfolgreich war, und aus diesem Grund von einem neuen Mitarbeiter betreut wurde.Der Internet-Bereich wird noch heute von uns mit Mitarbeitern und Organisationsmitteln immer weiter ausgebaut, damit wir auch für die Zukunft gerüstet sind.

Ferner haben wir für verschiedene andere Aufgaben und Projekte noch zwei freie Mitarbeiter, die für uns Programme erstellen und ggf. auch Support und Service übernehmen. Generell sind wir herstellerunabhängig, so daß wir eine unabhängige Beratung gewährleisten können.

Unser Umsatz und unsere Kontakte zeigen nach bescheidenen Anfängen stetig nach oben und wir wollen, daß das auch so bleibt!

Anfänglich befanden sich unsere Büroräume im eigenen Haus. Im Oktober 1998 haben wir Büroräume gemietet, so daß alle Mitarbeiter ausreichend Arbeitsplatz haben. In Mai 2000 haben wir einen weiteren Mitarbeiter für die Technik und den Support, so daß unsere Kunden noch besser betreut werden können. Unsere Mitarbeiterzahl ist damit auf 6 angestiegen. Bereits im Herbst gleichen Jahres haben wir auf die jüngsten Entwicklungen in der Internetbranche unser Personal trotz steigender Aufgaben reduziert. Bis im Frühjahr 2001 haben wir daran gearbeitet, alle Accounts auf einen einheitlichen, technischen Standard zu bringen und auf deutsche Server zu legen. Dies ist jetzt weitgehend abgeschlossen, wodurch sich die Support-Anfragen reduzierten und der Support noch besser gewährleistet werden kann.

Im April 2000 wurde ein weiterer Mitarbeiter eingestellt, der sich in der Folgezeit als echte Verstärkung für unser Team herausstellte. Seit Herbst 1998 haben wir auch intensiv an einer neuen Entwicklung unseres PPS-Systems WDSOFT unter WINDOWS gearbeitet. Im Mai 2001 konnten wir nach gründlicher Vorbereitung dieses System dann in die Praxis führen. Mit der Firma HÜCO Leiterplatten, Espelkamp wurde ein Unternehmen gefunden, daß als Pilotkunde alle Programme testete und das Programm gleich voll einsetzte. Alle erforderlichen Module sind bereits im Einsatz und die Umstellung wurde mit großem Erfolg abgeschlossen. Schon im Herbst waren zwei weitere Umstellungen projektiert, die dann auch umgesetzt wurden. 

Als weiteren Anwender im WDSOFT-WIN-Bereich kamen die Firmen TW-electrik Horst Müller GmbH, Furtwangen, VAAS Leiterplattentechnologie GmbH, Schwäbisch Gmünd und die Firma Zehnder, Hardt hinzu. Weiterhin gibt es erfolgreiche Gespräche mit mehreren Leiterplattenhersteller auf das neue System umzustellen. Um November 2004 kam als neuer Anwender die Firma PW in Wildeshausen hinzu. Auch die Schwierigkeit, Daten aus einem veralteten System herauszuholen und zu konvertieren wurde hierbei gemeistert.

Bis einschließlich Ende 2004 wurden alle Bilanzen positiv bis ausgeglichen abgeschlossen. Auch die Geschäftsjahre 2003 und 2004 sind trotz anders lautender Konjunkturdaten positiv ausfallen. Im Hause Dieken ist man zwar bestrebt, neue Geschäftfelder zu finden und aufzubauen um weitere Standbeine zu haben, derzeit sind aber die beiden Säulen das Internet-Provider-Geschäft und die Software-Entwicklung von WDSOFT-WIN.

Im Feburar 2005 hat die Dieken GmbH in der Wallstraße in Aurich die Firma Mimax Mediengestallt ("www.mimax.de") mit in deren Büroräume aufgenommen. Michael Maximilian Unger, der als Geschäftsleiter der Firma Mimax bereits seit 9 Jahren im Bereich Mediengestaltung tätig ist, hat seinen Firmensitz von Warendorf nach Aurich verlegt. Mit der Bürogemeinschaft von Internet Service Provider und Mediengestaltung ist man sicher, durch Synergieeffekte weitere Kunden zu gewinnen.

Die Dieken GmbH schreibt hat seit Jahren eine ausgeglichene Bilanz und das Jahr 2009 wird auch wieder ein sehr erfolgreiches Jahr werden. Die Zahl der Internet-Kunden ist zwar rückläufig, aber dafür hat sich der Kundenkreis zu zu überwiegend solventen, gewerblichen Kunden verändert. Viele dieser Kunden betreiben heute auch Internet-Shop-Systeme auf den Servern. Die Kunden wissen die Dienstleistungen und den Service zu schätzen und mit vielen Kunden besteht seit 1998 der Kontakt, die von den Webservern überzeugt sind.

Im WDSOFT-WIN-Bereich wurden mit IV-Schaltungen, MOS-Elektronik, Drechsel GmbH und Richter Elektronik weitere Anwender gewonnen und WDSOFT ist damit das meist eingesetzte System in Deutschland. Als nächstes Unternehmen und bereits Anwender des alten Systems ist die Firma Deutschlaender hinzugekommen. Weitere Anwender haben sich schon über das System informiert und planen die Einführung. Inzwischen sind es 16 Firmen und Handelsunternehmen, die mit unserem System arbeiten (siehe Referenzliste).

Unsere Firmadresse lautet:

DIEKEN GmbH                 Tel.: 04941 959130   
Eschener Allee 29           Fax: 04941 959131
26603 Aurich

 

Drucken

Konzeption und technische Realisierung: eins.net